kabarett

10.10.20 |

Alf Poier | Humor im Hemd

 

 

Er hat immer gern polarisiert und provoziert. Ob mit seinen ungewöhnlichen Kabarettprogrammen, seiner „Botschaft für Bewusstsein, Scheißdreck und Kunst“ in der Wachau oder seinem legendären Song Contest Auftritt 2003.

Doch jetzt, nach 25 Jahren auf der Kabarett-Bühne, im Zeitalter von Facebook und Co hat man fast das Gefühl, dass Alf Poier genau das in ein Dilemma bringt!?

 

In Zeiten “digitaler Diktatur”, wie er es nennt, stellt sich der 53-jährige in seinem aktuellen Programm „Humor im Hemd“ die Frage, was man überhaupt noch sagen darf.

 

Bei mir sagt er es; – spricht über Dorfdeppen, den Teufel und Kant.

 

Ein absurder Kabarettist ist alterswild geworden. Stimmt zwar: Manche Ansage ist eine Absage an jedes Taktgefühl, manche Pointe grässlich grob. Dennoch: Wer Kabarett jenseits der üblichen Kickl-Scherze und Frauen-Parkkunst-Plattitüden hören will, dem sei dieser Irrwitz ans Herz gelegt. (Wiener Zeitung)

Wann: 10.10.20 20:00
Eintritt: Vvk €27
Vorverkauf: Öticket
Veranstalter: Fremdveranstaltung