16
Jän
2023
20:00

Jazz/Impro/Avant

Dave Douglas Quintet

Dave Douglas, Trompete
John Irabogan, Saxophon
Marta Warelis, Klavier
Nick Dunston, Kontrabass
Rudy Royston, Schlagzeug

Das aktuelle Quartett des New Yorker Trompeters Dave Douglas spielt seit 2011 in der selben Besetzung zusammen. Für die anstehende Tour im Jänner 2023 wird allerdings der junge Kontrabassist Nick Dunston für Linda May Han Oh einspringen. Mit dem Saxophonisten Jon Irabagon, dem Pianisten Matt Mitchell, der Bassistin Linda May Han Oh und dem Schlagzeuger Rudy Royston hat die Gruppe eine einzigartige Sprache entwickelt, die zu einem ganz eigenen Klangerlebnis führt.

Das neues Album, "Songs of Ascent: Book 1 - Degrees", ist ein Riff auf 15 Psalmen. Es sind dies faszinierende, etwas geheimnisvolle Werke, die den Komponisten inspirierten. Douglas' Stücke wurden um diese Psalmen herumgeschrieben. Let Me Go, die einzige Ausnahme, wurde an dem Tag geschrieben, an dem Dave sich entschloss, dieses Projekt in Angriff zu nehmen. Die Kompositionen sind gleichzeitig energiegeladen und introspektiv. Irabagons Spiel auf Tenor- und Sopransaxophon sowie auf der Altklarinette erzeugt eine breite Palette von Klangfarben. Das intuitive, dialogische Spiel der Band ist von der ersten bis zur letzten Note spürbar.

"Dave Douglas ist der unbestrittene, aber immer bescheidene König des unabhängigen Jazz, ein Vorbild an Do-it-yourself-Mentalität, Initiative und künstlerischer Freiheit." So beschreibt das DownBeat Jazzmagazin den Trompeter, der als einer der einflußreichsten seines Faches gilt.


Dave Douglas ist ein produktiver Trompeter, Komponist und Pädagoge aus New York City, der für die stilistische Bandbreite seines Schaffens und die gleichzeitige Arbeit mit einer Vielzahl von Ensembles und Projekten bekannt ist. Douglas' Karriere umfasst mehr als 60 Originalaufnahmen als Leader und mehr als 500 veröffentlichte Werke.

Seine einzigartigen Beiträge zur improvisierten Musik wurden mit einem Doris Duke Artist Award, einem Guggenheim-Stipendium, einem Aaron Copland Award und zwei Grammy Award-Nominierungen gewürdigt.

 

Zu seinen aktuellen Ensembles gehören: Dave Douglas Quintet; Sound Prints, ein Quintett, das er gemeinsam mit dem Saxophonisten Joe Lovano leitet; OVERCOME, ein Ensemble mit den Sängern Fay Victor und Camila Meza sowie Ryan Keberle, Jorge Roeder und Rudy Royston; UPLIFT, ein Sextett mit dem Bassisten Bill Laswell; Present Joys, ein langjähriges Duo mit dem Pianisten Uri Caine, zu dem kürzlich Andrew Cyrille als drittes Mitglied für eine Aufnahme 2019 hinzukam; High Risk, ein elektronisches Ensemble mit Shigeto, Jonathan Maron und Ian Chang; ENGAGE, ein Sextett mit Jeff Parker, Tomeka Reid, Anna Webber, Nick Dunston und Kate Gentile; Marching Music, ein Quartett mit Rafiq Bhatia, Melvin Gibbs und Sim Cain; Dizzy Atmosphere: Dizzy Gillespie in Zero Gravity mit Dave Adewumi, Matthew Stevens, Fabian Almazan, Carmen Rothwell und Joey Baron. Douglas ist häufig an speziellen Projekten beteiligt, zu denen Big Bands, Tribute und Multi-Trompeten-Ensembles gehören, wie z. B. Dizzy Atmosphere.

Im Jahr 2005 gründete Douglas Greenleaf Music, eine Produktionsfirma für seine Aufnahmen, Noten, Podcasts sowie die Musik anderer Künstler*innen im modernen Jazz-Idiom. Greenleaf Music hat über 80 Veröffentlichungen herausgebracht und feierte 2020 sein fünfzehnjähriges Bestehen.

 

Wann: 16.01.23 20:00

Eintritt: Vvk €22

Veranstalter: Kv Waschaecht

Vorverkauf: _Öticket, _Moden Neugebauer, _kupfticket.at

Ticket reservieren