16
Dez
2022
19:30

Pop

DaheimFestival | Clarence Hell & Damn Ear

Clarence Hell bezeichnet seine Musik als "Ambient Acoustic - Acoustic Ambience". Man bekommt  atmosphärische, originale Instrumentals zu hören, sowie klangklich reduzierte Neuinterpretationen und Covers alter Kultsongs.

Damir L. Sertić / Damn Ear, kroatischer Herkunft, in München geboren und aufgewachsen, erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von 5 Jahren. Er studierte in München und später in Salzburg u.a. bei A. Lubimov und schloss 1998 sowohl das pädagogische, als auch 2007 das künstlerische Studium als Pianist ab. Nebst pädagogischer und künstlerischer Tätigkeit nahm er im Anschluss an der Universität „Mozarteum“ das Doktorstudium auf und promovierte 2018 mit seiner Dissertation „Über den Zusammenhang von Gehörfähigkeit und Darbietungsleistung. Untersuchungen mit absolut- und relativhörenden Pianisten“. Als Experte am Hammerklavier, spielt er in Salzburg häufig auf historischen Instrumenten, wie z.B. Mozarts eigenem Flügel. Als er seine Countertenor-Stimme und die Liebe zu alter Vokalmusik entdeckt, bildet er sich ab 2001 auch sängerisch fort.
Damir konzertierte bisher in Deutschland, Österreich, der Schweiz, der Slowakei, den USA, dem vereinigten Königreich, und in seiner Heimat. Mit Leidenschaft widmet er sich zudem dem Komponieren wie auch dem Songschreiben. Zur Studienzeit am „Mozarteum“ kam er in die Gunst des Improvisations- und Harmonielehre-Unterrichts und seine kompositorischen Vorbilder fand er in großen klassischen Meistern, insbesondere Prokoffiev, aber auch in Pop-Künstlern wie Björk, die ihm erlaubte seine „Sechs Variationen für Klavier auf [ihre] 'Overture'“ zu veröffentlichen. Neben klassischen Kompositionen verwirklicht sich der Künstler zudem in eigenen Songs im alternatitv-elektronischen Musikstil.

www.clarencehell.com
www.facebook.com/ClarenceHellOfficial/
www.instagram.com/clarencehell/

www.damir.info

Wann: 16.12.22 19:30

Eintritt: Freiwillige Hutspenden

Veranstalter:

Vorverkauf: Kein Vorverkauf