Das Nica-Komitee steht über Vertrauenspersonen und Entwicklungshelfer in engem Kontakt zur Basisbewegung. So können Projekte, die sinnvoll erscheinen, vor Ort betreut werden. In der eigenen Zeitung wird über die politische und wirtschaftliche Situation in Nicaragua berichtet. Im Herbst 1998 sind zahlreiche Hilfsaktionen zugunsten des von einer Naturkatastrophe betroffenen Landes angelaufen. Bislang wurden mehr als € 150.000,-- gesammelt und in sinnvolle Projekte vor Ort investiert.
2013 wurde 25 Jahre Städtepartnerschaft mit Chichigalpa gefeiert.
Aktuell kämpft das Nica-Komitee um den Erhalt sinnvoller Projekte in Chichigalpa (zb. Schulausspeisung), die durch den Ausfall von nationalen Entwicklungshilfegeldern gefährdet sind.

Kontakt:
Werner Retzl

E-mail