blues

16.04.17 |

Tamikrest | Desert Blues aus Mali


Die Musik auf dem neuen Tamikrest Album „Kidal“ hat tiefe Wurzeln in der Tuareg-Tradition, aber in ihr brennt eine moderne Flamme. „Kein Wesen muss im Zustand der Unterdrückung, Schmach und unter immerwährenden Repressalien leben.“ Es ist der Sound von Menschen, die ihren Kampf an jedem einzelnen Tag führen müssen. Für sie ist die Idee hinter Kidal genauso wichtig wie der Ort selbst.

Seit dem Debütalbum 2010 gibt es dieses Feuer in der Musik von Tamikrest und es brannte mit jedem Album heller. Das Album Chatma belegte Platz 1 in den „World Music Charts Europe“ und war Album des Jahres in vielen Publikationen auf der ganzen Welt. Kidal wurde in Bamako, Mali im August 2016 eingespielt. Das Album war zwei Jahre in Arbeit, und die Stücke spiegeln die Freude, das Leid und den Widerwillen der Tuareg, den aktuellen Status Quo zu akzeptieren.

In Tamikrests bluesigem Rock‘n‘ Roll liegt eine raue Schönheit. Sie zeigt sich im beharrlichen Groove, der die Songs antreibt, den knappen Basslinien, die sich wie die Gitarren um die Melodien ranken, und der natürlichen Verbindung aus Sahelzone, Maghreb und dem Westen, wobei Einflüsse von Pink Floyd über Rachid Taha bis zum Flamenco in den Songs reflektiert werden. Im Herzen der Musik stehen allerdings immer die Sahara und ihre Menschen.

Wann: 16.04.17 20:00
Eintritt: Vvk €19
Vorverkauf: Öticket, Hermanns, Café Strassmair, Moden Neugebauer
Veranstalter: waschaecht